anime-news-club
  AnimagiC 2010
 

AnimagiC 2010

Die AnimagiC ist eine der größten deutschsprachigen Anime-Conventions
Die Veranstaltung fand zum ersten Mal im Sommer 1999 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz statt, wo sie bis 2005 jährlich abgehalten wurde. Aufgrund steigender Besucherzahlen wurde die Veranstaltungsfläche im Laufe der Jahre zusätzlich auf das Koblenzer Schloss, zwei Kinos und den „Circus Maximus“, eine Koblenzer Diskothek, ausgeweitet.
Seit 2006 findet die Veranstaltung, aufgrund dem Wegfallen des kurfürstlichen Schlosses zu Koblenz durch einen Besitzerwechsel, in der Beethovenhalle in Bonn statt.
Das Programm bietet an drei Tagen neben japanischer Populärkultur (J-Rock, Visual Kei, Cosplay) auch Videoräume, ein Kinoprogramm, einen Händlerraum, Bring&Buy-Stände, Showacts, japanische Gäste, Rollenspiele, Zeichenkurse, Konzerte und vieles mehr.
Als Ehrengäste können jedes Jahr bekannte Personen (Zeichner, Regisseure etc.) verschiedener Anime-Studios oder auch Mangaka und Sänger/innen begrüßt werden. Zu den bekanntesten Gästen gehörte Tadashi Ozawa (freier Animator bei Nausicaä aus dem Tal der Winde, Das Schloss im Himmel, Akira und Record of Lodoss War), welcher in den Jahren 2000 bis 2006 einen Zeichenworkshop mit ausgesuchten Besuchern abhielt.
Summiert über die 3 stattfindenden Tage wird die aktuelle Besucherzahl mit ca. 15.000 angegeben. Entgegen oft verbreiteten Behauptungen ist die AnimagiC allerdings nicht die größte Anime-Convention Europas, denn diesen Rekord kann die jährlich Anfang Juli stattfindende Japan Expo in Paris (Frankreich) mit über 164.000 Besuchern für sich verbuchen. Die nächstgrößere europäische Veranstaltung ist der Salón del Manga de Barcelona in Barcelona (Spanien), der jährlich Ende Oktober bzw. Anfang November stattfindet und über 65.000 Besucher verbuchen kann.

Nerdz on Fire TV präsentiert:



 
  Heute waren schon 1 Besucher (11 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=